Neuigkeiten

2. Woche - Tag 5: Finale


 

Freitag, Woche zwei. Der letzte Tag von Karlopolis 2016 steht an. Wir machen es uns heute zur Aufgabe den Kindern in Karlopolis einen bestmöglichen Abschluss zu bieten. Offenbar sieht der Supermarkt das ganz ähnlich, denn das ein kostet nur noch einen Carlo. Da fällt es uns entsprechend schwer überhaupt die Sonnenversicherung sinnvoll anzubieten. Also machen wir kurzen Prozess und verstreuen vereinzelt Eisgutscheine an Kinder und Betriebe. Vor allem an die Firmen mit denen wir regelmäßig zusammengearbeitet haben. Darunter auch der Bauernhof und die Fahrradwerkstatt. Beide Teams und Kinder statten wir Sonnenbrillen und Eisgutscheinen aus. Der Überfluss an Carlos wird genutzt, um einmal ordentlich beim örtlichen (K)DM shoppen zu gehen. Der Vormittag wurde hauptsächlich mit dem Sammeln von Andenken und Kinderbespaßung verbracht. Das Versicherungsgeschäft rückt in den Hintergrund – klar, wenn doch alle Kinder wissen, dass am Nachmittag wieder ein Stadtfest stattfindet.

 

 Am Stadtfest sind wieder allerhand Vorführungen und Aktionen geplant. Das Theater, Tanzstudio und die Musikwerkstatt nutzen die Bühne, während der Supermarkt einen kleinen Stand mit einem Glücksrad aufgebaut hat, um die letzten Eisvorräte aufzubrauchen. Wir wollten ursprünglich wieder ein Kettcar-Rennen abhalten, da das Programm am Marktplatz aber so viel Anklang fand, haben wir uns dagegen entschieden. Außerdem hatten wir noch Kinder im Zelt, die partout beim BGV bleiben wollten. Nichts desto trotz fand der Tag auch heute kurz nach vier sein Ende. Und damit die zweite und letzte Woche in Karlopolis.

 

 

"Wir und vor allem die Kinder hatten alle jede Menge Spaß bei Karlopolis und gehen mit einem lachenden und weinenden Auge nach Hause. Für uns war es ein unglaubliches Ereignis, was man in dieser Form nur selten erlebt. Wir hoffen alle, dass wir eventuell sogar ein zweites Mal dabei sind. Zum Glück findet Karlopolis auch im nächsten Jahr wieder statt und der BGV ist garantiert wieder mit dabei! Schließlich muss das Thema Versicherung den Kindern in Karlsruhe wieder spielerisch näher gebracht werden. Und wer könnte das besser als der BGV?" 

 

Download
BGV-Song
BGV-Song der Musikwerktstatt.
160816_Werbung_Lied_BGV.mp3
MP3 Audio Datei 661.4 KB
Download
BGV-Radiowerbung
Radiowerbung für den BGV im Radio Karlopolis
160816_Werbung_BGV.mp3
MP3 Audio Datei 114.8 KB

Download
Werbefilm - Trostpflasterversicherung
Werbefilm für die Trostpflasterversicherung aus der zweiten Woche
KGVtrostpflaster.mp4
MP3 Audio Datei 14.3 MB
Download
Werbefilm - Sonnenversicherung
Werbefilm für die Sonnenversicherung aus der zweiten Woche
BGV_Sonnenversicherung.mp4
MP3 Audio Datei 19.1 MB
Download
Werbefilm - Regenversicherung
Werbefilm für die Regenversicherung aus der zweiten Woche
Regenversicherung.mp4
MP3 Audio Datei 90.7 MB
Download
Zeitungen und BGV-Songtext
In der PDF-Datei sind einige Ausgaben der "KNN" zu finden. Außerdem ist der BGV-Songtext enthalten.
Zeitungen_Song.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.7 MB

0 Kommentare

2. Woche - Tag 4: Großunfall


 

Der vorletzte Tag in Karlopolis. Zwei fleißige Mitarbeiterinnen, die uns schon zum Wochenanfang begleitet haben, sind wieder mit dabei. Auch heute gilt es wieder Feuerpflichtversicherungen abzuschließen. Das wird auch direkt von den zwei Erfahrenen Vertrieblerinnen übernommen. Auch ein zweites Maskottchen wird ernannt. Passend zu Hani-Ball, der immer noch treu die Stellung hält, wird Hannelore eingeführt. Diesmal keine Rennmaus, sondern eine kleine Meerschweinchen-Dame. Mit Leine, damit sie sich auch nicht in Karlopolis verirrt.

 

Plötzlich große Aufregung in Karlopolis. Großunfall vor der Gärtnerei. Schubkarre und Mülltonnenwagen sind aufgrund erhöhter Geschwindigkeit und missachteter Vorfahrt zusammengestoßen. Sogar Verletzte sind vor Ort. Zum Glück sind auch die Helfer der Feuerwehr und der Notarzt schnell vor Ort – schnell, nachdem das kurz vorher verteilte Eis aufgegessen wurde. Der entstandene Brand kann gelöscht, die Verletzten Personen gesichert werden. Auch die Versicherung ist vor Ort, um den Schaden bewerten zu können. Glücklicherweise sind beide Parteien versichert.

 

Am Nachmittag ist der BGV, wie schon in der ersten Woche, zu einem Betriebsausflug zum Bauernhof eingeladen. Die Tiere werden von den Kindern vorgestellt und erneut Schafe – diesmal eine andere Rasse – geschoren. Den Kindern scheint es mächtig Spaß zu machen, so vertieft, wie sie alle die Show genießen. Und, wie könnte es anders sein, kaum ist man nicht da, brennt der eigene Firmenstand. Als wir von unserem Ausflug zurückkehren, ist die Feuerwehr bereits vor Ort, um den Brand zu löschen. Zu schade, dass wir uns nicht selbst versichern können.

 

Ein ereignisreicher und äußerst spaßiger Tag geht zu Ende und wir machen uns für unseren Feierabend bereit. Wir freuen uns auf den Grillabend, der für alle Experten und Betreuer heute geplant wurde.

 

0 Kommentare

2. Woche - Tag 3: Von Pflanzen und Pflichtversicherungen


 

Halbzeit! Die Mitte der zweiten Woche ist angebrochen. Wie schon in der ersten Woche haben wir die Feuerpflichtversicherung durchsetzen können. Diesmal aber schon einen Tag früher. Das heißt finanzielle Unabhängigkeit für den BGV! Während der Morgen zum einen damit verbracht wird die ersten Firmen abzuklappern, besorgen wir uns zum anderen jede Menge neue Pflanzen zur Deko. Auch ein zweites Hochbeet der Gärtnerei wird bestellt. Vom Blutampfer bis zum Rittersporn ist der BGV nun bestens mit Pflanzen versorgt. Für den Mittag wurde außerdem eine Hochzeit angekündigt. Die Bürger und Betriebe von Karlopolis versammeln sich auf dem Marktplatz, um das Spektakel mitzuerleben. Begleitet von den Lämmern und dem Esel des Bauernhofs, denen wir großzügig Krawatten gespendet haben – zur Aufmachung der Tiere versteht sich – findet die Zeremonie auf der großen Bühne statt.

 

Während wir am Vormittag schon fleißig versichert haben, soll der Nachmittag natürlich ähnlich produktiv gestaltet werden. Weitere Firmenversicherungen werden abgeschlossen, Eisgutscheine für die Sonnenversicherung ausgegeben. Parallel kümmern sich drei kreative Mitarbeiter um eine zweite Fahne für den BGV, die auch gleich noch angebracht wird.

 

Damit endet unsere doch sehr erfolgreiche Wochenmitte in Karlopolis und wir senden die Kinder zu ihrer täglichen Bürgerversammlung, während wir uns um die letzten Aufräumarbeiten kümmern.

 

0 Kommentare

2. Woche - Tag 2: BGV-Song


 

Tag zwei – Dienstag – steht an. Wir erwarten heute die gleichen Kinder wie schon am Vortag. Sie sind wie schon letzte Woche wieder die ersten beiden Tage für den gleichen Betrieb eingeteilt. Der Vormittag wird wieder mit dem Verkauf von Versicherungen verbracht. Doch unser Drucker verweigert seine Mitarbeit. Wir müssen improvisieren. Zum Glück haben wir vorgesorgt. Wir funktionieren unsere Versicherungsanträge einfach zu Policen um. Problem gelöst.

 

Der BGV-Song, den wir am Vortag bestellt haben ist fertig. Die Musikwerkstatt möchte uns den auch gleich vorspielen. Wir machen ein wenig Platz in unserem Zelt und lassen sie eine kleine Vorführung veranstalten. Und die kommt auch sehr positiv an. Uns gefällt das Lied und wir handeln mit dem Radio einen Deal aus. Unser BGV-Song wird nun stündlich gespielt. Dazu gibt es noch eine kleine Radiowerbung – von unseren Mitarbeitern eingesprochen.

 

Als zusätzliche Neuerung gibt es in der zweiten Woche Meisterbriefe. Die erlauben es Kindern, erneut als Experten in die Betriebe zu kommen, auch wenn im Arbeitsamt eigentlich keine Plätze mehr frei sind. Die Ausstellung wird den Betrieben überlassen. Wir haben auch gleich zwei Kandidatinnen bei uns, die dafür perfekt in Frage kommen. In der Zwischenzeit kümmern wir uns wieder um unsere Feuerpflichtversicherung. Immerhin muss die erst einmal beim Bürgermeister als Gesetz durchgesetzt werden. Der wurde auch heute erst bekannt gegeben. Die Wahlen dazu fanden gestern statt. Währenddessen bestellen wir uns ein kleines Gerüst, welches wir als Parkplatz für unsere Kettcars nutzen wollen.

 

0 Kommentare

2. Woche - Tag 1: Weiter geht's


 

Karlopolis startet in die zweite Woche und damit auch der zweite Teil unseres Teams. Genau wie schon in der vorigen Woche dürfen sich die Kinder wieder alle Betriebe ansehen. Dazu sind sie erneut in ihre Tier- und Obstgruppen eingeteilt und bekommen von jedem Betrieb eine kleine Einführung. Das ist auch wichtig, schließlich müssen sich die Kinder für den Nachmittag und den Dienstag ihren ersten Wunschberuf aussuchen. Das ganze lief erst relativ chaotisch ab, nach zahlreichen Vorstellungsrunden zog aber die Routine ein.

 

Nach dem Mittag kamen auch schon die ersten Kinder. Voller Vorfreude auf ihre Aufgaben wollten alle direkt loslegen. Trotzdem wollten wir nochmal eine kleine Einführung machen, um den Kindern auch ICISKids und unsere Versicherungen näher zu bringen. Nachdem das geschafft war, durften die Kinder, die Lust unsere Malwand gestalten. Die ist leider in der ersten Woche nicht großartig genutzt worden. Aber was nicht ist, kann ja noch werden!

 

Von unserem Startkapital und den ersten verkauften Versicherungen, bestellen wir uns auch gleich einen BGV-Song. Außerdem musste das Beet, dessen Pflanzen wir zum Ende der ersten Woche verschenkt haben, neu befüllt werden. Neue Paprika, Tomate, Kohlrabi und Artischocke zieren nun unser altes Beet.

 

Nachmittags fand wie gewohnt wieder eine Bürgerversammlung statt, auf der der Tag mit dem Karlopolis-Song abgeschlossen wird. Während wir aufräumen, schicken wir unsere Mitarbeiter in den Feierabend und freuen uns auf morgen.

 

0 Kommentare

1. Woche - Tag 5: Stadtfest mit Kettcar-Rennen

Download
BGV-Werbefilm
Der Anfang der Woche gedrehte Werbefilm
BGV_werbefilm.mp4
MP3 Audio Datei 24.8 MB

 

Der letzte Tag der ersten Karlopolis-Woche ist angebrochen. Zusätzlich zu fünf neuen Mitarbeitern haben wir heute noch 2 Kinder vom Vortag, die freiwillig und ehrenamtlich bei uns mithelfen wollen, da es ihnen so gut gefallen hat. Da heute der letzte Tag in der ersten Woche ist und nächste Woche mit anderen Kindern neugestartet wird, versuchen die meisten ihre übrigen Carlos sinnvoll auszugeben. Dennoch wollen wir den Kindern bei uns noch einmal die Tätigkeiten einer Versicherung näherbringen. Die Zeit bis zum Mittagessen verbringen sie nach der Einführung also hauptsächlich damit den Firmen, die keine Feuerversicherung mehr haben, diese zu erneuern.  Die Feuerpflichtversicherung gilt schließlich noch immer.

 

Am Nachmittag findet ein Stadtfest statt, daher überlegen wir uns mit den Kindern zusammen, was wir dort veranstalten können. Wir haben uns dazu entschlossen, ein Kettcar Rennen zu organisieren. Aufgrund des Platzmangels wird es nur eine Fahrbahn geben, bei der wird mit einer Stoppuhr auf Zeit gefahren. Die drei Besten erhalten am Ende jeweils einen Preis. Unsere Mitarbeiter konnten den Stadtrat schnell von dieser Idee überzeugen und eine Durchsage starten um für dieses Event zu werben. Für eine Anmeldegebühr von 3 Carlo können die Kinder mitmachen.

Vor dem Stadtfest hat sich das Bauernhof-Team aber noch etwa besonders überlegt. Bertriebe mit genug Kapital dürfen sich ein Partnerschaf kaufen. Da sagt der KGV natürlich nicht nein. Wir unterstützen sowas gerne und gehen eine Partnerschaft mit dem Mutterschaf ein. Zusätzlich dazu darf einer unserer Mitarbeiter ein Bild mit dem KGV-Partnerschaf machen.

 

15 Uhr - das Stadtfest beginnt mit einer Theatervorstellung auf der Bühne am Platz der Kinderrechte. Daraufhin zeigen die Kinder vom Zirkus, was sie gelernt haben. Anschließend starten wir mit dem Rennen. 25 Kinder nehmen Teil und geben ihr Bestes. Als Preis gibt es BGV-Sonnenbrillen, Mützen, Bonbons und je eine Gemüsepflanze, die über das Wochenende nicht auf dem Gelände verwelken soll. Die Siegerin durfte stolz mit der KGV-Paprika in die Abschlussrunde gehen.

 

Gegen 16 Uhr war der Tag dann auch schon vorbei und für die ersten 300 Kinder war Karlopolis leider zu Ende. Einige Kinder, die in dieser Woche bei uns waren sagten direkt, dass sie nächstes Jahr wieder zu uns kommen wollen.  

 

0 Kommentare

1. Woche - Tag 4: Feuerpflichtversicherung

Download
Radiowerbung - KGV
Die von zwei Mitarbeiterinnen persönlich eingesprochene Radiowerbung
100816_Werbung_KGV.mp2.mp3
MP3 Audio Datei 384.3 KB

Es ist der vorletzte Tag der Karlopolis Woche und unsere Feuer-Pflichtversicherung ist ab heute umsetzbar! Das nimmt auch den ganzen Vormittag in Anspruch. Denn trotz einer von uns vorbereiteten Firmen-Liste, kommt es beim Einsammeln zu Chaos. Sei es durch Firmen, die sich trotz Gesetz nicht versichern wollen oder durch von unseren Mitarbeitern versehentlich falsch ausgestellten Policen. Natürlich muss das ganze mehr oder weniger schwer verdiente Geld auch wieder ausgegeben werden. Dies gestaltet sich allerdings als komplizierter als gedacht, denn die meisten Betriebe sind schon ausgebucht und können keine neuen Aufträge mehr annehmen.

Zum Glück können die bereits gestern gestarteten Aufträge schon abgeholt werden. Der BGV ist nun um ein Blumenbeet, eine kleine Bank, unser Maskottchen (Hani-Ball) und das von der Musikerin selbst gesungene BGV-Lied reicher. Der obligatorische Bauernhof Besuch wird natürlich auch heute wieder veranstaltet.

Der vierte Tag neigt sich dem Ende zu und wir freuen uns schon auf den Wochenabschluss mit Stadtfest morgen.

0 Kommentare

1. Woche - Tag 3: Der KGV


Tag drei von Karlopolis ist angebrochen. Nach der ausgiebigen Nutzung unseres Zeltes, mussten erst einmal die Bodenbretter neu justiert werden. Dazu wurden die Bretter fachmännisch mit Klebeband befestigt, damit sie sich nicht mehr nach oben biegen. Nach den üblichen Vorbereitungen unseres Standes stürmten die Kinder zum BGV bzw. KGV, wie sich im Laufe des Tages herausstellen sollte. Die Einführungsrunde lief heute etwas chaotischer ab. Alle wollten so schnell wie nur möglich an die Arbeit – es gab auch genug zu tun. Aufträge für die Firmen von Karlopolis sollten ausgegeben werden. Darunter auch ein Schild für unser Zelt und weitere Deko. Zwei kreativen neuen Mitarbeiterinnen kam auch die Idee für ein Maskottchen für die Versicherung. So wurde „Hani-Ball“ geschaffen – eine Rennmaus, die unsere Versicherungen noch besser verkaufen sollte. Schnell beim Puppen-Bastler in Auftrag gegeben, entstand Stück für Stück unser neues Maskottchen. In der Zwischenzeit malten die beiden Maskottchen-Erfinderinnen uns ein Schild. Der KGV (Karlopolis gut versichert) wurde geschaffen. Mit allen Versicherungen und dem neuen Schriftzug erstrahlte das Zelt nun in neuem Licht. Passend dazu noch die offizielle KGV-Flagge.

Doch auch die geplante Feuerpflichtversicherung musste nun langsam in Angriff genommen werden. Nachdem am Dienstag der Bürgermeister gewählt und eingeführt wurde, reichten wir heute den Gesetzesvorschlag für die Pflichtversicherung ein. Das ganze sollte länger dauern als erhofft, denn auch die Beamten (Stadtrat) in Karlopolis sind nicht die Schnellsten. Das Versicherungsgeschäft lief währenddessen den ganzen Tag weiter. Und das noch nicht einmal schlecht. Der KGV hat wieder guten Umsatz gemacht, vor allem auch durch den Kettcar-Verleih.

Ein weiterer Tag näherte sich dem Ende, Zelte wurden aufgeräumt, Kinder zur Bürgerversammlung geschickt. Dabei fiel uns ein kleiner Zettel am schwarzen Brett auf. „Neue Gesetze“ stand auf diesem und dazu zählte auch die Pflichtversicherung. Wir können also am Donnerstag alle Firmen – vom Rathaus abgesegnet – gegen Feuerschäden versichern.

Ein weiterer erfolgreicher und spaßiger Tag ging zu Ende und wir voller Vorfreude auf den nächsten  in den wohlverdienten Feierabend.

0 Kommentare

1. Woche - Tag 2: Betriebsausflug zum Bauernhof!

Energiegeladen starten wir in den zweiten Tag, auch wenn dieser leider regnerisch beginnt.  Das heißt für uns auch, dass wir unseren Tischkicker heute im Zelt aufbauen müssen. Glücklicherweise haben wir für einen solchen Fall im Voraus genug Platz eingeplant. 

 

Unsere Mitarbeiter, die gegen 9:30 Uhr in das Zelt kommen, sind trotz des schlechten Wetters schon voller Vorfreude darauf, wieder dort weiterzumachen, wo sie gestern Nachmittag aufhörten. Da wir noch einmal dieselben Kinder wie am ersten Tag betreuen,  können wir auf eine Einführung diesen Morgen verzichten und direkt loslegen. Bis zum Mittagessen um 12 Uhr konnten die Kinder zahlreiche neue Kunden gewinnen, wodurch wir wirtschaftlich sehr gut dastehen.

 

Nach dem Mittagessen wurden neben dem Abschluss weiterer Verträge auch neue Aufträge ausgegeben. So haben wir einen BGV Song bei der Musikwerkstatt beantragt und mit dem örtlichen Radiosender einen Deal ausgehandelt. Im Austausch für eine Rundum Exklusiv Firmenversicherung  wird stündlich ein Werbeslogan für unsere Versicherung gesendet und der Song abgespielt, sobald er fertig ist.

 

Um 15 Uhr machten wir uns auf zu einem Betriebsausflug zum Bauernhof, um uns dort die bereits angekündigte Veranstaltung anzuschauen, die wir im Vorfeld als Sponsor unterstützen. Die Kinder stellten dort zusammen mit dem Bauernhof-Team eine kleine Show auf, bei der die Arbeit eines Schafshirten gezeigt wurde. Vom Schafe eintreiben bis zum Scheren gab es hier allerhand zu sehen. Gegen 16 Uhr endete dann der Arbeitstag für unsere fleißigen Angestellten mit einer Runde Eis für alle, gezahlt aus der Firmenkasse. Wir sind schon gespannt auf die neue Gruppe, die wir morgen zugeteilt bekommen und hoffen sie haben so viel Spaß wie die heutige.

0 Kommentare

1. Woche - Tag 1: Jetzt geht’s los!


Es ist Montagmorgen 8 Uhr.

 

Eigentlich ist noch alles ziemlich ruhig auf dem Karlopolis-Gelände. Nur vereinzelt werden Zelte mit schweren Maschinen eingeräumt und Trinkwassertanks mit Gabelstaplern aufgestellt. Für idyllische Stimmung auf dem Karlopolis-Gelände sorgt der teilnehmende Bauernhof mit einer kleinen Schafsherde, die nicht müde werdend vor sich hin blökt. Auch in unserem BGV-Zelt erfolgen noch letzte Aufbauarbeiten. Kabel werden am Boden befestigt und Arbeitsmaterialien auf den Tischen verteilt. Die meiste Zeit nimmt allerdings das Ausrichten des Kickers in Anspruch. Denn trotz Unmengen an Pappe unter den Kicker-Füßen will dieser auf dem unebenen Gras einfach nicht gerade stehen.

 

Und dann geht es richtig los, die Kinder sind da!

Aus der Ferne hört man die Teilnehmer noch das diesjährige Karlopolis-Lied singen, dann ist die Willkommensversammlung zu Ende und die Kinder strömen in Gruppen auf das Gelände.

 

Der Vormittag besteht darin von Kamel bis Erdbeere jeder Gruppe zu erklären, was der BGV bzw. die Karlopolis-Versicherung als Arbeitgeber bietet und wie der Arbeitsalltag für die künftigen Vertriebler aussieht.

 

Nach dem Mittagessen kommen auch schon unsere ersten Mitarbeiter und wollen die restliche Mittagspause gar nicht mehr abwarten sondern direkt loslegen. Das geht auch den anderen Kindern so, denn unsere Einführung in die Versicherung wird jäh durch eine Gruppe Erfinder unterbrochen, die die Erfinder-Werkstatt gegen Feuer versichern wollen. Also wird die Einführung in die Versicherung am praktischen Beispiel demonstriert und dann sind unsere Mitarbeiter auch schon auf dem Gelände unterwegs und preisen fleißig unsere Produkte an – zu unserer Freude vollkommen selbstständig. Das gibt uns Betreuern Zeit, uns mögliche Aufträge an andere Firmen auszudenken. Und so entsteht nach kurzer Absprache mit unseren neuen Mitarbeitern der erste Karlopolis-Versicherung Werbefilm, der im Kino vor einem Film ausgestrahlt werden soll.

 

Natürlich sind wir uns auch in Karlopolis unserer Wurzeln bewusst und unterstützen ortsansässige Firmen. Der Bauernhof hat sich für Karlopolis etwas Besonderes überlegt. Es soll eine, im Moment noch geheime, Show veranstaltet werden, für die noch Sponsoren gesucht werden. Natürlich unterstützen wir solche kreativen Einsätze gerne und unsere Mitarbeiter handeln in Sekundenschnelle die Vertragsbedingungen aus.

 

Wir sind gespannt auf das Ergebnis und beenden damit den ersten, durchaus erfolgreichen Tag unserer Karlopolis-Woche.

0 Kommentare

Wir sind wieder dabei...


Auch dieses Jahr findet Karlopolis statt. Im Zeitraum vom 08.08.2016 bis 19.08.2016 können sich 600 Kinder wieder in einer für sie errichteten Spielstadt austoben. Der BGV ist natürlich auch am Start. Wir, das neue Karlopolis-Team, bestehend aus Kira Hermann, Fabian Kutterer, Stefan Bodemer, Sören Hauser, David Heck und Eric Sekulla, haben dankend das Projekt übernommen und uns um die Organisation gekümmert.

Heute, am 05.08.16, haben wir unser Zelt eingerichtet. Allerlei Möbel, Büro- und Schreibmaterial, Technik und sonstige Ausstattung wurde eingepackt und in den Schlossgarten, wo auch dieses Jahr Karlopolis abgehalten wird, transportiert. Neben den beiden Kettcars des BGV ist dieses Jahr auch einer der Tischkicker mit dabei. Wir freuen uns auf jede Menge Spaß in den nächsten zwei Wochen. Unser Zelt ist bereit und wir erst recht!

 

Das Karlopolis-Team 

0 Kommentare