1. Woche - Tag 2: Die Stadt kommt ins Rollen

Auf den zweiten Tag freuten wir uns besonders. Die Kinder arbeiteten heute nochmals in den Betrieben vom Vortag. Der BGV freute sich also auf bekannte Gesichter.  Bei einer Runde Schokomilch in unserer „Chill-out-Lounge“ ließen wir den vergangenen Tag kurz Revue passieren und stellten die Aufgaben des Tages vor. Ziel war es natürlich wieder genug Versicherungen zu verkaufen, um am Ende des Tages unsere Mitarbeiter bezahlen zu können.

 

Auch als Produktmanager konnten die Kinder glänzen. Bereits während der morgendlichen Besprechung schlugen unsere Mini-Mitarbeiter Änderungen und Anpassungen an den Produkten vor. Das war bei den immensen Preisschwankungen auch wirklich nötig!  Nach der Besprechung schwärmten unsere Außendienstler wieder aus, um die Versicherungen an Kinder und Betriebe zu verkaufen. Mindestens einer blieb aber im BGV-Zelt und kümmerte sich um die Laufkundschaft. Auch Kooperationen mit anderen Betrieben wurden eingegangen, wie beispielsweise die Fähnchen für unsere Dienstfahrzeuge bei der Schneiderei.

 

Eine weitere wichtige Aufgabe war unser Anliegen eine Feuerpflichtversicherung durchzusetzen. Unsere Mitarbeiter machten Termine beim Rathaus und argumentierten selbstständig für die Einführung. Die Entscheidung kann allerdings nur vom Bürgermeister und dem Stadtrat getroffen werden, welcher erst am Ende des Tages gewählt wird.

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.