2. Woche - Tag 4: Großunfall


 

Der vorletzte Tag in Karlopolis. Zwei fleißige Mitarbeiterinnen, die uns schon zum Wochenanfang begleitet haben, sind wieder mit dabei. Auch heute gilt es wieder Feuerpflichtversicherungen abzuschließen. Das wird auch direkt von den zwei Erfahrenen Vertrieblerinnen übernommen. Auch ein zweites Maskottchen wird ernannt. Passend zu Hani-Ball, der immer noch treu die Stellung hält, wird Hannelore eingeführt. Diesmal keine Rennmaus, sondern eine kleine Meerschweinchen-Dame. Mit Leine, damit sie sich auch nicht in Karlopolis verirrt.

 

Plötzlich große Aufregung in Karlopolis. Großunfall vor der Gärtnerei. Schubkarre und Mülltonnenwagen sind aufgrund erhöhter Geschwindigkeit und missachteter Vorfahrt zusammengestoßen. Sogar Verletzte sind vor Ort. Zum Glück sind auch die Helfer der Feuerwehr und der Notarzt schnell vor Ort – schnell, nachdem das kurz vorher verteilte Eis aufgegessen wurde. Der entstandene Brand kann gelöscht, die Verletzten Personen gesichert werden. Auch die Versicherung ist vor Ort, um den Schaden bewerten zu können. Glücklicherweise sind beide Parteien versichert.

 

Am Nachmittag ist der BGV, wie schon in der ersten Woche, zu einem Betriebsausflug zum Bauernhof eingeladen. Die Tiere werden von den Kindern vorgestellt und erneut Schafe – diesmal eine andere Rasse – geschoren. Den Kindern scheint es mächtig Spaß zu machen, so vertieft, wie sie alle die Show genießen. Und, wie könnte es anders sein, kaum ist man nicht da, brennt der eigene Firmenstand. Als wir von unserem Ausflug zurückkehren, ist die Feuerwehr bereits vor Ort, um den Brand zu löschen. Zu schade, dass wir uns nicht selbst versichern können.

 

Ein ereignisreicher und äußerst spaßiger Tag geht zu Ende und wir machen uns für unseren Feierabend bereit. Wir freuen uns auf den Grillabend, der für alle Experten und Betreuer heute geplant wurde.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0